Buchfaltkunst, was ist das?

Es geht darum alten Büchern, die keiner mehr lesen möchte ein neues Leben ein zu hauchen, so dass man an dem Buch wieder Freude hat.

Natürlich ist das auch mit neuen Büchern möglich.

 

Die Seiten werden gefaltet oder auch geschnitten und gefaltet, jedoch nur eingeschnitten und NICHTS abgeschnitten.

So bleibt das Buch an sich erhalten und man könnte es jederzeit wieder auffalten und lesen.

Durch die unterschiedliche Schnitt- und Falttechnik erziehlt man dann auch die unterschiedlichen Effekte.

 

Beispiele für die einzelnen Möglichkeiten und auch Motive findet ihr unter den einzelnen Rubriken (45°, 45°+180°, 180°).

 

Aber es ist noch viel mehr möglich.

 

Wenn ihr eine Idee oder einen Wunsch habt, fragt einfach nach und wir stellen fest ob es möglich ist oder suchen gemeinsam eine Alternative, die dem Grundgedanken so nah wie möglich kommt und umsetztbar ist.

Ich freue mich auf eure Ideen und wünsche euch viel Spaß beim stöbern!

 


Hier findet ihr Beispiele für die   45° Faltung

Hier findet ihr Beispiele für die 45°+180° Faltung

Hier findet ihr Beispiele für die 180° Faltung


Einfach auf das Bild klicken!